FAQ

Anerkennung in meinem Ärztekammerbezirk

Die Zertifizierung von Fort- und Weiterbildungen muss immer in dem Bundesland erfolgen, in dem das Seminar stattfindet. Da sich alle unsere Veranstaltungen nach den jeweiligen Curricula der Bundesärztekammer richten, gilt die Anerkennung des Seminars durch die LÄK Schleswig-Holstein auch in allen anderen Kammerbezirken.

Fortbildungspunkte

Wir bitten Sie bei jedem Seminar um Ihre Barcode – Etiketten. Hierdurch soll die elektronische Weitermeldung Ihrer Fortbildungspunkte automatisch gewährleistet sein.

Ohne, dass wir hierauf Einfluss haben, klappt dieses System erfahrungsgemäß nicht immer. Sollten Sie also feststellen, dass Ihre Fortbildungspunkte nicht „angekommen“ sind, finden Sie die Zertifizierungs-nummer Ihres absolvierten Seminars auf Ihrer Teilnahmebescheinigung ( VNR – Nummer ). Wenn Sie diese Nummer an Ihre Ärztekammer weitergeben, werden Ihnen die Punkte gutgeschrieben.

Anfangs- und Endzeiten

Unsere Seminare beginnen und enden alle gegen Mittag, so dass Sie auch bei längeren Anreisewegen nicht unbedingt einen Tag eher anreisen und einen Tag später abreisen müssen.

Balintgruppenarbeit

Nach den curriculären Vorgaben Psychosomatik müssen zwischen der ersten und der letzten Stunde Balintgruppenarbeit mindestens 6 Monate liegen. Daher ist es nicht möglich, innerhalb einer Woche die gesamten geforderten 30 Unterrichtseinheiten (à 45 Minuten) Balintgruppenarbeit zu absolvieren. Unser Seminar beinhaltet deshalb 15 UE an drei unterschiedlichen Terminen. Die übrigen 15 Balint -Unterrichtseinheiten können die Teilnehmer an zwei Terminen in Solingen bei unserem Kursleiter, Herrn Dr. Hartkamp, absolvieren. Alternativ absolvieren die Teilnehmer die fehlenden Balint – Stunden in eigener Regie “heimatnah”.

Da sowohl die Kassenärztlichen Vereinigungen, als auch die Ärztekammern die Vorgaben hinsichtlich der Balint – Stunden teilweise mehrmals jährlich ändern, möchten wir Sie bitten, sich vor Buchung bei der für Sie zuständigen KV bzw. ÄK über die gerade aktuelle Anerkennungssituation zu informieren.

Kinderbetreuung

Wir haben gute Erfahrungen hinsichtlich der Kinderbetreuung über die Villa Kunterbunt oder die “Babysitter-Datenbank” auf Sylt.de gemacht.

In der Kursgebühr enthalten sind:

Sie erhalten die aktuellen Folien der Seminarinhalte als USB – Stick und können den Download – Bereich unserer Website www.memomed.de mit dem Ihnen im Kurs bekannt gegebenen Code nutzen.

Es gibt neben einer großzügigen Versorgung mit Kaltgetränken, sowie Kaffee und Tee in den Vormittagspausen Obst, Brötchen und Fingerfood und in den Nachmittagspausen Obst, Kuchen und Gebäck. Das Mittagessen ist nicht in der Kursgebühr enthalten. In unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsort gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich zu versorgen.

Seminarunterlagen

Sie erhalten die aktuellen Folien der Vorträge, sowie weitere Arbeitsmaterialien vor Ort. Die aktualisierten Referate stehen Ihnen ca. eine bis zwei Wochen nach Veranstaltungsende im Downloadbereich unserer Homepage www.memomed.de für zwölf Monate zur Verfügung.

Anerkennung in der Schweiz / in Österreich

Die Weiterbildungen von MEMOMED werden grundsätzlich auch in Österreich und in der Schweiz aner-kannt, aber: Anders als in Deutschland erfolgt bei der Einreichung der Bescheinigung in beiden Ländern eine “Einzelprüfung”. Eine generelle Anerkennung deutscher Weiterbildungen ist weder in Österreich noch in der Schweiz vorgesehen. Reichen Sie auf jeden Fall auch die Programme der Kurse ein

Palliativmedizin - Zeitraum / Reihenfolge der Module

Nach Empfehlung der DGP sollte bei der Durchführung der 4 x 40Stunden ein Mindestzeitraum von einem Jahr eingehalten werden, da die Fallseminare 12 Monate Tätigkeit bei einem Weiterbildungsbefugten in einer palliativmedizinischen Einrichtung ersetzen sollen.

Wir bzw. unsere bisherigen Teilnehmer haben sehr gute Erfahrungen gemacht mit der gemeinsamen Absolvierung des Basiskurses und des Modules I , sowie ein halbes Jahr später mit der gemeinsamen Absolvierung der Module II und III. Natürlich können Sie auch jedes Modul einzeln bei uns absolvieren.

Achtung: Die Ärztekammer Schleswig – Holstein fordert bei ihren Mitgliedern einen Zeitraum von mindestens acht Wochen zwischen den einzelnen Modulen.

Laut den curriculären Vorgaben der Bundesärztekammer muss folgende Reihenfolge bei den Modulen eingehalten werden:

  • Bevor Sie mit den Palliativmedizin - Fallseminaren beginnen, müssen Sie die Kurs-Weiterbildung ( früher Grund - bzw. Basiskurs) absolviert haben.
  • Die Module 1 und 2 können in beliebiger Reihenfolge belegt werden.
  • Die Teilnahme am Modul 3 setzt jedoch die Absolvierung der Module 1 und 2 voraus.

Reservierung

Etliche unserer Seminare sind erfahrungsgemäß jeweils sehr rasch ausgebucht. Wir bieten Ihnen daher neben der verbindlichen Buchung auch eine unverbindliche Reservierung für die Teilnahme an unseren Seminaren an. Eine solche Reservierung ist kostenfrei und kann von Ihnen jederzeit widerrufen werden.

Wenn Sie eine Reservierung vorgenommen haben, erhalten Sie rechtzeitig vor Seminarbeginn bzw. bei Näherung der maximalen Teilnehmerzahl eine Erinnerung zur verbindlichen Buchung.

Nach Ablauf der in der Erinnerungsmail genannten Frist können wir Ihnen dann aber keine Teilnahme mehr garantieren.

Zulassungsvoraussetzungen Akkupunktur

Die Voraussetzungen für die Abrechnungs-Zulassung zur Akupunktur sind folgende:

  • 80 Unterrichtseinheiten Psychosomatische Grundversorgung – hiervon 30 Unterrichtseinheiten Balintgruppenarbeit,
  • 80 Unterrichtseinheiten Seminar Spezielle Schmerztherapie sowie
  • alle notwendigen Akupunktur-Scheine

Die von uns angebotenen Seminare „ Spezielle Schmerztherapie “ und „ Psychosomatische Grundversorgung “ entsprechen

Kurkarten

Die Kurkarten werden üblicherweise vom Vermieter ausgestellt und Ihnen in Rechnung gestellt. Als Kursteilnehmer brauchen Sie die Kurkarten aber nicht zu bezahlen. Geben Sie bei der Appartement- oder Hotelbuchung an, dass Sie Kursteilnehmer bei MEMOMED e.V. sind.

Später kommen, früher abreisen, zwischendurch fehlen....?

Die Ärztekammern erlauben eine gewisse Fehlzeit (ca. 10%) , z.B. auf Grund von Krankheit, das soll aber möglichst nicht überreizt werden. Wir müssen als Veranstalter dafür gerade stehen.

Einzelfallentscheidung! Rückfrage!

Gelegentlich taucht im Kurs die Bitte auf, dass man Unterrichtseinheiten vom letzten Tag vorziehen kann, z.B. unter Verkürzung der Mittagspause bei schlechtem Wetter. Auch dies kann nur als Einzelfallent-scheidung erfolgen. Bitte planen Sie nicht unter diesen Gesichtspunkten eine frühere Rückreise.

Ermäßigung, Preisnachlass etc.

Bekomme ich Ermäßigung, wenn ich arbeitslos, im Mutterschutz, in Rente, alleinerziehend, körperbehindert, .... bin?

  • Regulär gibt es keine Ermäßigungen, die Preise sind knapp kalkuliert und liegen bei vergleichbaren Kursen höher.
  • In besonders gelagerten Einzelfällen haben wir schon Ermäßigungen gegeben, Rücksprache!
  • Bringt ein Teilnehmer zwei oder mehrere „Mitstreiter“, so kann man über eine Ermäßigung für alle nachdenken (ab drei Personen)

Absage eines Seminares

Der Veranstalter behält sich, wie überall sonst auch, natürlich vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl das Seminar abzusagen. Diese Absage wird bis spätestens 6 Wochen vor Kursbeginn allen bisher angemeldeten Teilnehmern mitgeteilt.

Bitte seien Sie daher besser zurückhaltend mit der Wahrnehmung von nicht änderbaren Flug - oder Bahn - Sonderangeboten oder festen Hotel – oder Reisebuchungen.

Unterbringung

Wie ist die Unterbringung geregelt?

  • Soll möglichst selbst gebucht werden, weil die Wünsche sehr unterschiedlich sind (Hotel, Appartements, Lage, Preis). Natürlich können wir Tipps geben.
  • Es gibt eine leistungsfähige Webseite , in der Ferienappartements und Hotels beschrieben sind und über die online gebucht werden kann.
  • Achten Sie darauf, dass Hotel/Ferienwohnung im Zentrum von Westerland liegen. Sie können dann alles zu Fuß erreichen.

Übergangsfristen

Wie ist es mit den Übergangsfristen, innerhalb derer das Seminar / die Seminare eine längere praktische Tätigkeit ersetzen können ?

  • Diese Übergangsfristen sind in Schmerztherapie ausgelaufen, in Palliativmedizin sind sie gerade in einigen ÄK - Bereichen verlängert worden. Die Fristen sind generell von ÄK zu ÄK unterschiedlich.
  • In Ernährungsmedizin, Geriatrie und Psychosomatische Grundversorgung gibt es derzeit keine Übergangsfristen bzw. keine praktische Tätigkeit, die gefordert wird.
  • Die Weiterbildung in Ernährungsmedizin ist durch den Beschluss des Deutschen Ärztetages vom Mai 2018 erheblich aufgewertet worden: Es ist jetzt in allen Ärzte-kammerbereichen eine Zusatz-Weiterbildung „Ernährungsmedizin“ vorgesehen . Allerdings sind gleichzeitig auch die Anforderungen erhöht worden: Es werden in Zukunft zusätzlich zu den 100 Stunden Kursweiterbildung weitere 120 Stunden interaktive Fallbesprechungen unter Supervision gefordert. Bis zum Inkrafttreten dieses Beschlusses gelten die alten Bedingungen, so dass man wohl bis Ende 2019 allein mit dem von uns angebotenen 100 Stunden Kurs die Zusatzbezeichnung erwerben kann.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen